Die Schweizer Künstlerbörse ist seit 1975 das wichtigste Treffen für die Kleinkunstszene in der Schweiz. Als Fachmesse ermöglicht sie Veranstalterinnen und Veranstaltern, Medienschaffenden und weiteren Interessierten, sich geballt in drei Tagen einen Überblick über aktuelle Bühnenproduktionen aus dem In- und Ausland zu verschaffen. Für Künstlerinnen und Künstler ist die Veranstaltung eine wertvolle Plattform, sich den Veranstaltern sowie einem breiten Publikum zu präsentieren. Hier werden Kontakte geknüpft und gepflegt, Termine gebucht, Verträge verhandelt, Bausteine für die Saisonprogramme im verästelten Netz der kleineren Bühnen in der Schweiz gelegt.

Seit 1999 ist die Künstlerbörse fest in Thun stationiert und findet jährlich im Frühjahr im Kultur- und Kongresszentrum KKThun statt.

Rund 80 Künstler beziehungsweise Künstlerformationen präsentieren während drei Tagen 20minütige Ausschnitte aus ihren aktuellen Produktionen. Das Programm setzt sich aus Bühnenwerken verschiedenster Genres aus allen Sprachregionen der Schweiz und Produktionen aus dem Ausland zusammen. Zu sehen sind gleichermassen etablierte als auch Nachwuchskünstlerinnen und -künstler. Die Künstlerbörse zeigt einen Querschnitt des aktuellen künstlerischen Schaffens in der Szene und ermöglicht, Entwicklungen zu verfolgen und Trends zu erkennen. Daneben gibt es zahlreiche Möglichkeiten für Off-Auftritte im Aussenbereich des KKThun. Neben dem Bühnenprogramm bietet die so genannte Exposition sowohl den auftretenden als auch zahlreichen zusätzlichen Künstlerinnen sowie den Agenturen die Möglichkeit, sich und ihre aktuellen Projekte einem breiten Veranstalterpublikum zu präsentieren.

Die 60. Schweizer Künstlerbörse findet vom 11. bis 14. April 2019 statt.

Bewerben Sie sich jetzt für einen Kurzauftritt an der 60. Schweizer Künstlerbörse 2019. Meine Bewerbung
Bewerbungsfrist: 10. September 2019

Daten Schweizer Künstlerbörsen 2020 und 2021:
61. Schweizer Künstlerbörse: Donnerstag, 16. bis Sonntag, 19. April 2020
62. Schweizer Künstlerbörse: Donnerstag, 15. bis Sonntag, 18. April 2021

Informieren Sie sich mit unserem Newsletter. Jetzt abonnieren!