Schweizer
Künstlerbörse
60.
Podiumsdiskussion

Alles Theater? Alles Theater!
Eine Podiumsdiskussion zu den Kulturen in der freien Theaterszene

Seit ihrer Entstehung in den 1960er Jahren hat sich die freie Theaterszene in ganz unterschiedliche Richtungen entwickelt. Dabei haben sich verschiedene Kulturen um die Pole Kleinkunst, zeitgenössisches und experimentelles Theater gebildet. Sie unterscheiden sich etwa in ihrem Selbstverständnis, den Produktionsweisen, der Ästhetik oder dem Zielpublikum. Diese Kulturen begegnen sich oft mit einer gewissen Distanziertheit und Vorurteilen. Mit der Fusion von ACT und KTV ATP zum Berufsverband t. Theaterschaffende Schweiz ist nun die ganze Bandbreite der professionellen, freien Theaterszene unter einem Dach vereint. Der neue Verband legt den Fokus auf die Vielfalt und Gleichwertigkeit der verschiedenen Theaterformen. Als Beitrag zum Prozess des Zusammenwachsens lädt t. zu einem Podiumsgespräch, an dem Theaterschaffende aus unterschiedlichen Blickwinkeln darüber sprechen, was die verschiedenen Kulturen charakterisiert, worin sie sich unterscheiden und welche Aspekte allen gemeinsam sind.

Teilnehmer*innen

Fabienne Hadorn, Schauspielerin, Sängerin, Tänzerin, Regisseurin
Nicole Knuth, Kabarettistin (Knuth und Tucek)
Diego Valsecchi, Schauspieler, Kabarettist
Tim Zulauf, Autor, Regisseur

Moderation
Nicolette Kretz, Leiterin Festival auawirleben

Freitag, 16.15 – 17.30
Lachensaal Ost