Mit der Gala und der Verleihung des Schweizer Kleinkunstpreises wird die Schweizer Künstlerbörse offiziell eröffnet. Der Schweizer Kleinkunstpreis wurde 1993 von der KTV ATP ins Leben gerufen. Seit 2015 ist er Teil der Schweizer Theaterpreise, die vom Bundesamt für Kultur finanziert und verliehen werden. Das Nominationsgremium der KTV ATP schlägt der Eidgenössischen Jury für Theater jeweils drei Anwärter/innen zur Wahl vor.

Wer von den drei Nominierten, OHNE ROLF, Les Petits Chanteurs à la Gueule de Bois oder Lapsus, mit dem Schweizer Kleinkunstpreis ausgezeichnet wird, gibt die Eidgenössische Jury für Theater am Galaabend bekannt.

Im zweiten Teil des Abends folgt ein Bühnenprogramm mit einer hochkarätigen Auswahl von Künstlerinnen und Künstlern, die derzeit auf den Kleintheaterbühnen quer durch die ganze Schweiz zu sehen sind. Der Pausenapéro wird von der Stadt Thun offeriert.

Donnerstag, 12. April 2018
19.30 − 22.00, Schadausaal