Théâtre de mouvement

Das ist die Geschichte von Elise. Elise Marin. Die mitten in der Nacht in ihrer Küche herumirrt. Wenn man die Liebe verliert, fängt man an, sich gegen den Schmerz zu wehren und mit dem Schicksal zu hadern. Aber je mehr man mit dem Schicksal hadert, desto mehr verliert man sich. Je stärker man einen Gedanken verjagt, desto hartnäckiger setzt er sich fest. Je mehr man die Lücke füllen möchte, desto grösser wird sie. Überall und immer. Bis das Ganze eine Obsession wird. Die 4. Person Singular ist eine Obsession. Eine Obsession, die so deutlich vor Augen tritt, dass sie Gestalt annimmt. Und dann macht es «plopp», und die Gestalt löst sich in Nichts auf.

Marjolaine Minot
Route de la Poudrière 25
CH-1700 Fribourg
Mobile +41 76 466 40 04
contact@marjolaine-minot.com
www.marjolaine-minot.com